Der BHG hat mit zwei Urteilen vom 12.06.2014 entschieden, dass ein Generalstreik sowie der im Vorfeld eines Fluges aufgetretene Radarausfall außergewöhnliche Umstände darstellen, die einen Anspruch auf Ausgleichszahlung nach der Fluggastrechteverordnung entfallen lassen.