Bundesallee 030 - 86 47 10 0 10717@AWWGroup.de

Nach einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss und anschließendem Nichtbestehen der medizinisch-psychologischen Untersuchung: Was ist zu tun?

Ein MPU-Gutachten erfolgt mit dem Ziel, die von der Führerscheinbehörde gehegten Eignungszweifel auszuräumen. Spezialisierte Verkehrspsychologen, mit denen wir zusammenarbeiten, aber auch die vom Dekra können Ihnen helfen, die im Gutachten der MPU von der Führerscheinbehörde aufgeführten Defizite abzubauen. Unter keinen Umständen sollte ein negatives MPU-Gutachten bei der Führerscheinbehörde eingereicht werden. Nehmen Sie zunächst Kontakt mit einem Rechtsanwalt auf.

Bußgeldbescheid kostenlos prüfen lassen »

Autor:
Rechtsanwalt Sascha von Eicken
Fachanwalt für Verkehrsrecht