Wer unberechtigt auf einem Supermarktparkplatz parkt, kann kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Wer sein Fahrzeug ohne Erlaubnis auf einem privaten Parkplatz (z. B. Supermarkt) abstellt, kann vom Eigentümer des Grundstückes abgeschleppt werden. Die entsprechenden Kosten können vom Grundstückseigentümer gegenüber dem Parkenden als Schadensersatz geltend gemacht werden.

Der Grundstückseigentümer kann vom unberechtigt Parkenden (z.B. aufgrund einer Überschreitung der erlaubten Parkzeit) eine Vertragsstrafe verlangen, wenn diese in einer öffentlich wahrnehmbaren Parkplatzordnung angedroht wird.

Durch das Parken auf diesem Parkplatz wird eine etwaige Parkplatzordnung akzeptiert, egal ob man sie gelesen hat oder nicht.