Bundesallee 030 - 86 47 10 0 10717@AWWGroup.de

Strafrecht

Unsere Fachanwälte für Verkehrsrecht in Berlin bieten Ihnen qualifizierte Verteidigung in Strafverfahren mit dem Schwerpunkt auf Straftaten im Straßenverkehr.

Straftaten im Straßenverkehr sind z.B.

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB)
  • Fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB)
  • Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB)
  • Straßenverkehrsgefährdung (§ 315 c StGB)
  • Nötigung (§ 240 StGB)
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis (§ 21 StVG)
  • Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz (§ 6 PflVG)

Aber auch alle anderen Straftaten, die im Straßenverkehr begangen werden können, wie z.B. Beleidigung (§ 185 StGB) oder Sachbeschädigung (§ 303 StGB), zählen dazu.

Was bieten wir?

Unsere Tätigkeit im Strafverfahren erstreckt sich von der Erstberatung unmittelbar nach dem Vorfall über die Begleitung im Ermittlungsverfahren bei der Polizei und der Staatsanwaltschaft bis zur Verteidigung in der Hauptverhandlung vor dem Strafgericht. Auch nach dieser bleiben wir unterstützend an Ihrer Seite.

Ziel unserer Tätigkeit ist es, für unsere Mandanten das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und eine strafrechtliche Verurteilung, gleich ob wegen einer Vorsatz- oder Fahrlässigkeitstat, zu vermeiden. Aufgrund unserer umfangreichen Erfahrung und Spezialisierung als Fachanwälte für Verkehrsrecht können wir dieses Ziel auch in einer Vielzahl unserer strafrechtlichen Mandate erreichen.

Kostentransparenz

Die anwaltliche Verteidigung in Verkehrsstraftaten ist in der Regel im Rahmen einer Verkehrs-Rechtsschutzversicherung abgedeckt, wenn keine Verurteilung wegen einer vorsätzlich begangenen Straftat erfolgt.

Die Rechtsanwaltsgebühren ergeben sich aus dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und dem dazugehörigen Vergütungsverzeichnis. Gern errechnen wir Ihnen die Gebühren bereits im Vorfeld.