Bundesallee 030 - 86 47 10 0 10717@AWWGroup.de

Wer ausparkt, haftet auch gegenüber einem Spurwechsler in voller Höhe.

Wer beim Ausparken vom Fahrbahnrand anfährt, haftet in der Regel zu 100 % für einen Schaden, der infolge einer Kollision mit einem im fließenden Verkehr befindlichen Pkw verursacht wird. Dies ist auch dann der Fall, wenn hinter dem Ausparkenden in zweiter Reihe ein Fahrzeug anhält und ihm das Ausparken ermöglicht und es dabei zu einem Zusammenstoß mit einem dritten Fahrzeug kommt, das links an dem in zweiter Spur haltenden Pkw vorbeigefahren ist und dahinter wieder in die zweite Fahrspur hineinwechselt. Deshalb muss der Ausparkende stets damit rechnen, dass von hinten herannahende Fahrzeuge einen Spurwechsel begehen (vgl. Kammergericht, Aktenzeichen 12 U 215/09).