Die Haftpflichtversicherung eines umstürzenden Motorrades haftet nicht immer.

Kippt ein auf dem Gehweg abgestelltes Motorrad um und beschädigt dabei ein ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgeparktes Fahrzeug, so haftet nicht automatisch die Haftpflichtversicherung des Motorrades. Zwar steht das Motorrad ordnungswidrig, sofern es jedoch nicht für Fußgänger behindernd steht, befindet es sich nicht mehr in Betrieb. Gleiches gilt, wenn sich nicht nachweisen lässt, dass das Motorrad unsicher abgestellt wurde oder nicht gesichert ist. Ansprüche nach dem StVG entfallen.